11. Dezember 2019
Perspektiven und Forderungen gegen rechten Terror von Überlebenden, Betroffenen und Aktivist_innen Mit dem Mord an Walter Lübcke und dem antisemitischen Anschlag in Halle ist rechter Terror auch 2019 eine tödliche Realität in Deutschland. Rassismus wird als gesellschaftliches Problem ausgeblendet und die Forderungen der Überlebenden und Betroffenen ignoriert. Nach dem Ende des NSU-Prozesses steht die umfassende Aufklärung des NSU-Komplexes weiterhin aus. Die Forderung nach einem...
13. November 2019
Wir sind entsetzt darüber, dass die Hauptrednerin der diesjährigen Möllner Rede im Exil, İdil Baydar, Morddrohungen erhalten hat, sollte sie an der Veranstaltung teilnehmen. Wir stehen als Initiative zur Aufklärung des Mordes an Süleyman Taşköprü solidarisch an der Seite der Familien Arslan und Yılmaz und des Freundeskreises im Gedenken an die rassistischen Brandanschläge von Mölln 1992. Gedenken an Ayşe Yılmaz, Yeliz und Bahide Arslan Vor 27 Jahren wurden Ayşe Yılmaz (14),...
23. August 2019
Chúng tôi xin kêu gọi sự hưởng ứng nhân ngày tưởng niệm hai anh NGUYỄN NGỌC CHÂU và anh ĐỖ ANH LÂN lần thứ 39 tại Halskestraße 72 Hamburg-Billbrook. Am Sonntag, den 25. August um 16 Uhr versammeln wir uns in der Halskestraße 72 in Hamburg-Billbrook und erinnern an den 39. Todestag von Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân. Gemeinsam mit Angehörigen und Überlebenden des rechtsterroristischen Mordanschlags vom 22. August 1980 rufen wir auf, einen...
11. Juli 2019
Am 11. Juli 2018 endete der NSU-Prozess. Das Urteil ist jedoch auch ein Jahr nach Prozessende noch nicht rechtskräftig, denn das Oberlandesgericht München hat bis zum heutigen Tag kein schriftliches Urteil vorgelegt. Robin Steinbrügge von der Hamburger Initiative zur Aufklärung des Mordes an SüleymanTaşköprü kommentiert dazu: „Für uns steht das bis heute fehlende Urteil im Einklang mit der bisherigen Aufarbeitung des NSU Terrors: Es wird medial große Aufmerksamkeit erzeugt und bei...
25. Februar 2019
... unter die Auseinandersetzung mit dem NSU-Komplex und dem gesellschaftlichem Rassismus. Soli für Aktionen und Support von Überlebenden und Angehörigen von Opfer rassistischer und rechter Gewalt. Hier zu bestellen bei unseren Freund_innen von Diraction.org
06. Februar 2019
Im ausverkauften Deutschen SchauSpielHaus haben wir am 31. Januar zusammen mit Überlebenden und Angehörigen der Opfer rassistischer Gewalt, ihren solidarischen Unterstützer_innen und der Bühne für Menschenrechte erneut deutlich gemacht das auch in Hamburg kein Schlussstrich unter die Auseinandersetzung mit dem NSU-Komplex und gesellschaftlichem Rassismus gezogen werden darf. Wir bedanken uns besonders bei den Überlebenden und Angehörigen der Opfer rassistischer Gewalt, die im Anschluss...
08. Januar 2019
Die "NSU-Monologe" erzählen von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU. Die "NSU-Monologe" sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend – roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit. Bereits bevor am 11. Juli 2018 nach 438 Prozesstagen das Urteil gegen die Angeklagten im NSU Prozess gesprochen wurde, resümierte Frau Ayşe Yozgat, die Mutter von Halit Yozgat, der am 6. April 2006 in...
16. Dezember 2018
Kundgebung, Freitag, 21.12.2018 um 18.00 Uhr, Ramazan-Avcı-Platz (S-Bahnhof Landwehr) Am 21.12.1985 wurde Ramazan Avcı zusammen mit seinem Bruder und einem Freund am Bahnhof Landwehr aus einer bekannten Skinheadkneipe heraus angegriffen. Sein Bruder und der Freund konnten in letzter Sekunde in einen Linienbus fliehen, der ebenfalls von den Nazis angegriffen wurde. Ramazan Avcı rannte auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst und meterweit durch die Luft geschleudert. Nach dem er auf...
29. Oktober 2018
Die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Süleyman Taşköprü und das Hamburger Bündnis gegen Rechts stellen sich gegen eine Entpolitisierung des Anschlags am S-Bahnhof Veddel im Dezember 2017. Für die anstehende Urteilsverkündung im Prozess gegen den Neonazi Stephan Kronbügel fordern wir mit dieser gemeinsamen Pressemitteilung, dass der rechte Hintergrund der Tat deutlich benannt wird. Der Ort, die Vorgehensweise und die Vergangenheit des Tatverdächtigen Kronbügels sprachen...
08. Oktober 2018
Folgenden Redebeitrag hielten wir auf dem Wagen "Kein Schlussstrich" vom Tribunal "NSU-Komplex auflösen!" und Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung auf "We‘ll Come United" - Parade: "Wir sprechen für die Hamburger Initiative für die Aufklärung des Mordes an Süleyman Taşköprü. Süleyman Taşköprü ist in Hamburg-Bahrenfeld aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat zusammen mit seiner Familie in der Schützenstraße einen Lebensmittelladen betrieben. Am 27. Juni 2001 wurde er...

Mehr anzeigen